Internationale Katholische Jugendarbeit

Internationale Jugendarbeit bietet Räume zur Begegnung zwischen jungen Menschen aus verschiedenen Ländern über einen bestimmten Zeitraum hinweg. Sie ist ein Schwerpunkt der kirchlichen Jugendarbeit und Jugendverbandsarbeit und hat pädagogische, politische und pastorale Ziele: 

  • Internationale Jugendarbeit ermöglicht interkulturelles Lernen, fördert die Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen und das Engagement für soziale Gerechtigkeit.
  • Internationale Jugendarbeit ist Teil der politischen Bildung. Sie leistet einen Beitrag zur Völkerverständigung, zum friedlichen Miteinander und der Versöhnung von Menschen unterschiedlicher Nationen, Kulturen sowie Religionen und fördert die Europäische Integration.
  • Internationale Jugendarbeit ermöglicht es jungen Katholikinnen und Katholiken, das Christsein über die nationalen Grenzen hinaus in unserer Weltkirche zu entdecken und Impulse für die eigene Glaubenspraxis zu erhalten.

Auf dieser gemeinsamen Webseite der Arbeitsstelle für Jugendseelsorge (afj), des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und des Jugendhaus Düsseldorf e. V. (JHD) findet ihr jede Menge Informationen, hilfreicher Tipps und Ansprechpartner/-innen für die Organisation, Durchführung und Finanzierung internationaler Begegnungen. Viel Spaß beim Stöbern!

Aktuelles

 

Ukraine-Dokumentation 

Was lange währt, wird endlich gut. Ein Jahr nach dem Fachkräfteaustausch von afj, BDKJ, BAG KJS und Renovabis in der Ukraine liegt nun auch die Dokumentation der Reise druckfrisch im Jugendhaus. Die Broschüre gibt einen Überblick über die Stationen der Fahrt und schildert die Erlebnisse der Teilnehmenden. Sie stellt Kooperationspartner und Projekte vor, bennent Themen und Ergebnisse. Die Broschüre kann hier heruntergeladen oder bei der Arbeitsstelle für Jugendseelsorge bestellt werden (schwinningafjde ).

 

Balkan-Blog: Teilnehmende berichten vom Fachkräfteaustausch

Eine Woche lang trafen zwölf Fachkräfte der Jugendarbeit aus Deutschland engagierte Akteurinnen und Akteure kirchlicher und zivilgesellschaftlicher Organisationen in Bosnien & Herzegowina und Serbien. Der von der BDKJ-Bundesstelle veranstaltete Fachkäfteaustausch fand vom 29. September bis 5. Oktober 2017 statt. Die Teilnehmenden gewannen dabei Einblicke in die politischen Entwicklungen in den beiden Ländern seit den Jugoslawienkriegen und die aktuelle Situation von Jugendlichen. Sie lernten spannende Projekte beispielsweise in den Bereichen interreligiöse Arbeit, der Arbeit mit Menschen mit Behinderung und für Geflüchtete kennen. Darüber und über weitere Erlebnisse während des Fachkräfteaustauschs in den Balkan könnt ihr in ihrem Blog nachlesen: www.bdkj.de/balkanblog.

 

Multilaterale Konferenz zum Jugendaustausch zwischen Deutschland, Tunesien, Marokko und Ägypten

Vom 8. bis 11. Dezember 2017 veranstaltet die Fachstelle für internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland (IJAB) in Tunis die multilaterale Konferenz  „DIALOGUE ME TO NETWORK“. Ziel der Konferenz ist es, alle Akteure zu Austausch und Vernetzung zusammenzubringen, den Dialog zu vertiefen und das Netzwerk der Partner im Jugendaustausch zwischen Deutschland, Tunesien, Marokko und Ägypten zu erweitern und zu stärken. Auf dem Programm steht unter anderem der Austausch in Arbeitsgruppen zu den Themen Partizipation, Demokratie und Zivilgesellschaft, interreligiöser Dialog, Natur und Umwelt, Geschlechtergerechtigkeit und Inklusion.

Die Konferenz findet mit Simultandolmetschung in Deutsch und Arabisch statt. IJAB trägt die Kosten für das Programm, Verpflegung und Unterkunft. Der Anmeldeschluss ist am 20. Oktober 2017. Weitere Informationen findet ihr in der Ausschreibung.

 

E-learning in der Jugendarbeit

Herlich möchten wir Sie zur
Werkstatt Bildungarbeit: Braucht die Jugendarbeit neue Schulungsformen?
"E-learning in der Jugendarbeit"
Am Mittwoch, den 08.November 2017 ins Jugendhaus Düsseldorf einladen.
Weitere Informationen zum Programm erhalten Sie hier.
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Anmeldeschluss ist der 25.10.2017.
Wir freuen uns auf Ihr kommen!

 

Fachtag „Inklusion im deutsch-griechischen Jugendaustausch“

Wie kann es gelingen, dass Jugendliche mit Behinderung ganz selbstverständlich an den Angeboten internationaler Jugendarbeit teilhaben? Mit dem Fachtag „Inklusion im deutsch-griechischen Jugendaustausch“ möchte das BMFSFJ Trägern und Akteuren aus Deutschland Raum und Zeit zu bieten, eigene Erfahrungen zum Thema Inklusion einzubringen und unter Beteiligung griechischer Expertinnen und Experten dieses Thema auch für den deutsch-griechischen Jugendaustausch zu etablieren.

Er findet am 9./10. November in der Jugendherberge Bayreuth statt. Der Fachtag wird von IJAB in Kooperation mit dem Deutschen Jugendherbergswerk durchgeführt.

Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung werden übernommen. Über eine Anmeldung bis zum 11. September wird gebeten. Weitere Informationen findet ihr in der Einladung sowie im Programm.

 

Antragsfristen für Sondermaßnahmen 2018

Internationalen Begegnungen mit den Ländern Israel, Tschechien, Russland, China und Griechenland laufen innerhalb des Kinder- und Jugendplan des Bundes (KJP) als Sondermaßnahmen. Für eine finanzielle Förderung gelten eigene Fristen und Antragsformulare für Maßnahmen, die in 2018 stattfinden.

Die Frist für internationale Projekte mit Israel, Tschechien und Russland endet am 1. September 2017. Anträge für Maßnahmen mit China und Griechenland müssen bis zum 15. Oktober 2017 beim Jugendhaus Düsseldorf eingereicht werden.

Weitere Informationen erhaltet ihr im aktuellen Rundbrief des Jugendhaus Düsseldorf. Für Rückfragen rund um die Förderung eurer internationalen Begegnung könnt ihr euch auch an Elisabeth Lüdeking im Referat für internationale Jugendarbeit wenden (E-Mail: luedekingbdkjde, Tel.: 0211/ 4693 151).

 

Arbeitshilfe zur internationalen Jugendarbeit

Jede Menge Informationen und hilfreicher Tipps für die Organisation, Durchführung und Finanzierung internationaler Begegnungen erhaltet ihr in einer neuen Arbeitshilfe von BDKJ, der Arbeitsstelle für Jugendseelsorge und dem Jugendhaus Düsseldorf.
Ihr könnt die Arbeitshilfe hier downloaden. Auf Wunsch senden wir euch auch gedruckte Exemplare zu. Wendet euch hierfür und für weitere Fragen gerne an das Referat für internationale Jugendarbeit in der BDKJ-Bundesstelle (luedekingbdkjde oder aschmitzbdkjde).