JHDVersicherungen

Aktuelles

 

Deutsch-Israelischer Fachkräfteaustausch

Multiplikator*innen der katholischen Jugendarbeit und Jugendverbandsarbeit mit Interesse an internationaler Zusammenarbeit sind zur Teilnahme an einem deutsch-israelischen Fachkräfteaustausch eingeladen. Er wird organisiert vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und der Arbeitsstelle für Jugendseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz (afj). Vom 22. bis 27. März 2020 wollen wir uns in Israel mit jugendpolitischen, (inter)religiösen und erinnerungskulturellen Themen auseinandersetzen. Der Aufenthalt ist in Jerusalem, Tel Aviv und im Norden Israels geplant. Das Vorbereitungstreffen findet am 25. Januar 2020 in Frankfurt/Main statt. Weitere Informationen zum Fachkräfteaustausch und die Möglichkeit zur Anmeldung findet ihr hier.

 

Ausschreibung des Förderprogramms EUROPEANS FOR PEACE

Die neue Ausschreibung des Förderprogramms EUROPEANS FOR PEACE für Projekte in 2020 und 2021 wurde veröffentlicht. EUROPEANS FOR PEACE fördert internationale Austauschprojekte für Jugendliche und junge Menschen aus Mittel-, Ost- und Südosteuropa, Israel und Deutschland. Es können internationale Projektideen zum Thema „celebrate diversity“ eingereicht werden. EUROPEANS FOR PEACE will junge Menschen für Zivilcourage und soziales Engagement interessieren und gewinnen. In der gemeinsamen Projektarbeit beschäftigen sich die Jugendlichen mit Diversität, Respekt und Zusammenhalt. Anlässlich des 15-jährigen Jubiläums des Förderprogramms können sich erstmals auch neue Formate bewerben: Festivals, Workcamps, Konzerte, Sommerakademien, Nachbarschaftsfeste und andere Aktionen. Die Projekte können von Mai 2020 bis Oktober 2021 durchgeführt werden. Für die Projektarbeit sind historische oder gegenwartsbezogene Zugänge geeignet. Ausführliche Informationen und Antragsunterlagen findet Ihr auf der Webseite: www.europeans-for-peace.de. Die Bewerbungsfrist endet am 20. Januar 2020.

 

Save the Date: Fachtag "Umweltbildung im deutsch-griechischen Jugendaustausch"

Im Rahmen der Weiterentwicklung und Intensivierung der jugendpolitischen Zusammenarbeit und Jugendmobilität mit Griechenland plant das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) in Kooperation mit der Fachstelle für internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e. V. (IJAB) einen nationalen Fachtag zum Thema "Umweltbildung im deutsch-griechischen Jugendaustausch". Er findet am Donnerstag, den 14. November 2019 von 11 bis 16 Uhr am Dienstsitz des BMFSFJ in Bonn statt. Ziel des Fachtags ist die fachliche und praxisorientierte Auseinandersetzung mit der Frage, welchen Beitrag der deutsch-griechische Jugendaustausch für die Umwelt leisten kann.

 


Ausschreibung: MEET UP! Deutsch-Ukrainische Jugendbegegnungen 2020

Die Stiftung EVZ fördert 2020 deutsch-ukrainische und deutsch-ukrainisch-russische Begegnungen für junge Menschen zwischen 16 und 35 Jahren. Anträge auf Förderung können bis zum 3. November 2019 eingereicht werden. Die Projekte können frühestens am 1. Februar 2020 beginnen und müssen bis zum 31. Dezember 2020 abgeschlossen sein. Mehr Informationen zur Ausschreibung und die Antragsformulare findet Ihr hier.

 


KJP-Anträge für internationale Projekte in 2019 noch möglich

Für internationale Projekte, die in 2019 durchführt werden sollen, können katholische Trägerorganisationen jetzt noch Anträge auf Förderung über den KJP bei der Zentralstelle im Jugendhaus Düsseldorf stellen. Auch kleine Projekte, wie Flyer, Broschüren, Ausstellungen, Infoveranstaltungen und andere Formate, werden über den KJP bezuschusst. Bei Bedarf berät Euch Elisabeth Lüdeking in der BDKJ-Bundesstelle (luedekingbdkjde, 030 288 78 95 51). Für Fragen könnt ihr Euch außerdem an Norbert Bedrunka in der Förderabteilung im Jugendhaus Düsseldorf wenden (nbedrunkajugendhaus-duesseldorfde; 0211 46 93 148).

 

Online-Kurs „Internationale Begegnungen organisieren“

Am 16. September startet der IJAB-MOOC "Internationale Begegnungen organisieren". Der Online-Kurs der Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland IJAB richtet sich an alle, die gerne eine Internationale Jugendbegegnung durchführen würden, bisher aber nur wenige oder keine Vorerfahrungen haben. Über sechs Wochen hinweg erhaltet Ihr einen kompakten, praxisbezogenen Überblick über die wichtigsten Aspekte, die zu bedenken sind: von der Planung, der Partnersuche, über die Finanzierung und die Programmgestaltung bis hin zur Nachbereitung einer Begegnung. Der Kurs ist kostenlos und findet online statt. Jede Woche wird ein neues Modul freigeschaltet, aber die Teilnehmer*innen entscheiden selbst, was sie wann bearbeiten. Mehr Informationen zum Kurs und die Möglichkeit zur Anmeldung findet ihr hier.

 

Individuelle Schulungen, Workshops und Beratung rund um die Durchführung von internationalen Begegnungen

Internationale Begegnungen tragen dazu bei, die Persönlichkeit junger Menschen zu festigen, Vorurteile abzubauen, die Welt kennenzulernen und Verständigung zwischen den Völkern unserer Erde herzustellen. Aus unserer Sicht – des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), des Jugendhauses Düsseldorf und der Arbeitsstelle für Jugendseelsorge (afj) – sollten möglichst viele junge Menschen die Gelegenheit zu einer solchen Begegnung erhalten.
Daher bieten wir Euch Unterstützung bei der Vorbereitung von internationalen Maßnahmen an. Gerne kommen wir zu Euch in die Diözesen und arbeiten in Studienteilen und Workshops mit Euch zu Euren konkreten Fragestellungen! Sprecht uns einfach an. Mehr Informationen zu unserem Schulungsangebot findet Ihr im Flyer.